Donnerstag, 31. Juli 2008

Kino-Highlights Herbst/Winter 2008

Lange dauert es ja nicht mehr das Jahr 2008. Aber trotzdem wird es noch einige Kino-Highlights dieses Jahr geben. Für jedem Geschmack wird etwas dabei sein. Sei es Action, Thriller oder Komödie. Es wird alles vertreten sein. Der August fängt auch schon gut an. Die lang erwartete Fortsetzung "Batman: The Dark Knight" startet bereits anfang August in den Kinos. In anderen Ländern bereits gestartet und gleich auf Platz 1 der Charts. Weiter geht es im September. Mit "Tropic Thunder" wird es einen angriff auf die Lachmuskeln geben. Eine mischung aus Spaß und Action, und dann auch noch Ben Stiller. Das kann nur gut werden. Außerdem starten im September noch "Babylon AD" und Pixar´s "Wall -E". Mit "Babylon AD" sieht man endlich mal wieder Actionstar Vin Diese auf der großen Leinwand. Und "Wall-E" verspricht ein großen vergnügen für die ganze Familie. Der Oktober ist was für Spiele und Comicfans. Mark Wahlberg wird in die Rolle des "Max Payne" schlüpfen und Ron perlam wird wieder den großen roten "Hellboy" mimen. 2 Heißerwartete Filme die vieles versprechen. Der November wird Actionreich. Mit dem Film "Death race" wird Jason Statham mal wieder sein können als Actionstar beweisen. Und mit ein "Qantum Trost" wird ein weiterer James Bond Film den weg in die Kinos finden. Viel Spaß wünsch ich euch für das restliche Kinojahr 2008.

Seit Batman Ra's Al Ghul besiegt hat und die Scarecrow spurlos verschwunden ist, ergreift er mit Polizeichef Gordon und Bezirksstaatsanwalt Dent die Initiative, Gotham City endgültig vom organisierten Verbrechen zu befreien. Ein ehrenwerter Plan, den der diabolische Joker jedoch zu durchkreuzen weiß. Der tritt zunächst als Bankräuber in Erscheinung, legt aber bald die gesamte Stadt mit Terrorakten lahm.

Für einen hochdramatischen Antikriegsfilm, den er vor Ort im Vietnam dreht, hat Regisseur Damien eine ganze Riege Topstars verpflichtet: Actionikone Speedman etwa, ein blasierter Muskelprotz, dazu der wehleidige Komiker Portnoy und der ambitionierte Charaktermime Lazarus , der sich für den Dreh extra die Hautfarbe schwärzen ließ. Während die Kamera läuft, greift die Drogenmafia an.

Wall-E ist ein kleiner Haushaltsroboter, der klaglos seinen Dienst verrichtet und Müll zusammenpresst, um ihn zu Wolkenkratzern aufzustapeln. Denn der kleine rostige Kasten macht seinen Job seit nunmehr 700 Jahren! Damals verließen alle Menschen die völlig zugemüllte Erde. Nun ist Wall-E der letzte seiner Art auf einem toten Planeten. Bis Androidin Eve als Lichtgestalt vom Himmel herunterschwebt. Der schüchterne Blechkerl verliebt sich sofort in sie.

In naher Zukunft haben Kriege und Krankheiten die Menschheit fest in ihrem kalten Griff. Söldner Thoorop profitiert von der Krise und nimmt für Bares jeden Auftrag an. Auch den von Mafia-Boss Gorsky: Er soll eine junge Frau über Russland ins abgeschottete Amerika bringen. Mit ihrer Leibwache, der Nonne Rebecca, bricht Thoorop auf. Doch das Mädchen trägt einen tödlichen Messias aus.

Seit Ewigkeiten herrscht ein fragiler Waffenstillstand zwischen unserer Welt und einer mystischen Parallelwelt voller bizarrer Kreaturen. Er wird gebrochen, als Prinz Nuada der Menschheit den Krieg erklärt. Die amerikanische Regierung wendet sich in ihrer Verzweiflung an das Bureau of Paranormal Research and Defense und bittet Hellboy und seine Kollegen um Hilfe. Sie bieten der goldenen Armee Nuadas Paroli - bis Nuada dem Höllenjungen ein reizvolles Angebot unterbreitet.

Der Polizist Max Payne kommt eines abends nach Haus und muss schreckliches mit ansehen: seine Frau
und sein Kind wurden von Junkies ermordet. Er kann die Angreifer zwar überwältigen, aber bei seinen Kollegen gilt er selbst bald als Hauptverdächtiger. Auf eigene Faust macht er sich auf die Suche nach den Hintermännern der experimentellen Droge Valkyr, die nach und nach immer mehr Bürger der Stadt zu gefährlichen Killern macht...

Bond kriegt schwierigere Aufträge und versucht heraus zu finden, welche Organisation hinter den Geschehnissen arbeitet.

Nach einer Reihe von Katastrophen ist es nicht gut bestellt um die Welt. Nur die Starken überleben. Dazu gehört der dreifache Speedway-Champion und ehemalige Knacki Jensen Ames, der sein Leben wieder in Griff zu bekommen versucht, dann aber für einen Mord verhaftet wird, den er nicht begangen hat. Im Knast von Terminal Island gelten brutale Regeln. Die Direktorin stellt Ames vor die Wahl, sich als mythenumrankter Fahrer Frankenstein auszugeben und am Death Race teilzunehmen oder in seiner Zelle zu verrotten. Ames nimmt die höllische Herausforderung an.

"Transformers 2" - Kleines Video

Lange müssen wir noch warten. Lange lange ist es noch hin, bis "Transformers 2" in die Kinos kommt. Im Juni 2009 wird der Film dann starten. Jetzt gibt es einVideo von den Dreharbeiten. So wie es aussieht, wurde es von Fans gemacht die weiter weg standen. Man sieht Explosionen die versprechen, das es im 2. Teil wieder mächtig Knallen wird.



Dienstag, 29. Juli 2008

Haze (PS3-Review)

Genre: Ego-Shooter
Erscheinungstermin: 23. Mai 2008 für PS3 (PC, Xbox360 geplant)
Alterseinstufung: Keine Jugendfreigabe gem. § 14 JuSchG

Sucht man im Internet nach "Haze" so landet man zwangsläufig bei 2 Dingen: Cannabis und dem Videospiel von Free Radical Design, den Entwicklern der ordentlichen Time Splitters-Serie. Da wir in unserem Blog aber keine Drogen behandeln und sonst auch keine Ahnung davon haben, gehts jetzt natürlich um das Videospiel.

Ein bisschen über Drogen erzählen muss ich an dieser Stelle aber doch, denn der Ego-Shooter hat seinen Namen nicht umsonst: Die Droge "Nektar" wird von den Söldnern des Mantel-Unternehmens konsumiert, das gegen die Rebellen der Promise Hand in den Kampf zieht. Diese verleiht ihnen Schnelligkeit, Schussgenauigkeit sowie kontrollierte Gedankenmanipulation durch Mantel. Einer dieser Söldner sind wir. Durch die Droge werden Feinde fortan sehr grell dargestellt, sie sich also nicht mehr so gut tarnen können. Aber Vorsicht: Eine Überdosis führt unweigerlich zum Kontrollverlust über alle Sinne. Was als großes Feature angekündigt wurde, verpufft aber wie das gesamte Spiel schnell in einer miefigen Wolke voll Mittelmässigkeit.








Dabei hätte alles so schön sein können: Zur E3 im Jahre 2006 wurde dieser Shooter angekündigt und sorgte sofort für helle Begeisterung mit seinem frischen Dschungelszenario, das direkt an die damalige Referenz Far Cry erinnerte. Doch von diesem Glanz ist zwei Jahre nach dieser ersten Präsentation so gut wie nichts mehr übrig geblieben: Den Demonstrationslevel erkennt man sofort wieder... Nur mit drastisch reduzierten Details und geringerer Auflösung. So lässt das mittlerweile 4 1/2 Jahre alte Far Cry den aktuellen Shooter Haze wie Altpapier aussehen, was aber nicht nur am Detailmangel, sondern auch noch an der unglaublichen Sterilität und Einfallslosigkeit der Gegner, Level und Missionen herauskristalisiert. Einzig der allerletzte Abschnitt und der interessante Hotelruinen-Komplex deuten die großen Ambitionen des Titels an. Ansonsten ballern wir uns in der blassen Heldenhaut durch geradlinige Levels, betätigen Hebel wie in der Shooter-Urzeit und versuchen einfach irgendwie von A nach B zu kommen. Die meiste Zeit ist man allerdings nicht alleine, sondern schlägt sich mit seinen Kollegen durch die Komplexe, nicht nur zu Fuss sondern auch per Fahrzeug. Da zeigt sich auch die kooperative Komponente, denn der Titel lässt sich mit Freunden durchspielen.









Highlights müsst ihr also mit der Lupe suchen, was sehr anstrengend sein sollte, denn in 6-8 Stunden Spielzeit lässt sich einfach nicht allzu viel finden. Eher im Gegenteil: Die Story, wenn man sie denn so nennen kann, plätschert nur so vor sich hin, dazu gesellen sich allerhand lächerliche Logikfehler und die schwache deutsche Synchronisation (Stichwort: "Hölle ja"). Es gibt zudem keine wirklich nennenswerte Waffe, alles schon tausendmal und mehr gesehen. PC- und Xbox360-Besitzer seien also vorgewarnt: Auf die angekündigten Versionen braucht niemand zu warten, denn Haze ist nicht mehr als einer von vielen Shootern. Von vielen schwachen Shootern wohlgemerkt, mit dem Prädikat "Dem Hype nicht gerecht geworden".



Wertung: 6,0/10

Freitag, 25. Juli 2008

Neue Kritik auf Gameswelt.de!

Und schon wieder eine neue Review auf Gameswelt.de. Ich habe mich für Euch durch die PSP-Version von Tour de France 2008 gestrampelt.

Donnerstag, 24. Juli 2008

Mittwoch, 16. Juli 2008

Neue Review auf Gameswelt!

Es gibt mal wieder eine neue Review von mir auf Gameswelt.de zu bestaunen:


Dienstag, 15. Juli 2008

God of War 3: Teaser von der E3

Kung Fu Panda (PC-Review)

Genre: Action-Adventure
Erschienen: 26. Juni 2008 für PC, PS2, PS3, Xbox360, Nintendo Wii
Alterseinstufung: Freigegeben ab 6 Jahren gem. § 14 JuSchG

Spielumsetzungen zu Filmen landen in der Regel recht schnell auf dem Schnäppchentisch. So auch Dreamworks Werk zum Animationsstreifen Kung Fu Panda. So ergatterte ich mein PC-Exemplar für spärliche 19,97 € - und das gerade mal 3 Wochen nach dem offiziellen Release. Und der Titel überrascht!

In Sachen Charakter- und Schauplatzdesign orientiert sich das Spiel angenehm stark am Film: Vom Auszubildenden zum Nudelsuppenmeister (leider momentan kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt) schafft es der tolpatschig-pummelige Panda mit dem einfallsreichen Namen Po zum auserwählten Drachenkrieger und somit zum großen Hoffnungsträger der fernöstlichen Kampfkunst Kung-Fu, um im Kampf gegen den bösen Schnee-Leoparden Tai Lung das Tal des Friedens zu retten. An seiner Seite stehen Meister Shifu und die 5 legendärsten Kämpfer ihrer Zunft: Die furiosen Fünf, eine Tigerin, Kranich, Gottesanbeterin, Affe und Viper - insgesamt schlüpft man so im Laufe des Spiels in diese Rollen - hauptsächlich aber natürlich als Panda...









Beim Praktizieren der möglichen Kampftechniken schaut ihr der jeweiligen Spielfigur von hinten auf das geschmeidige Fell, also ähnlich wie bei Lara Croft in Tomb Raider. In den 13 recht kurzen Abschnitten (knapp 6-7 Stunden Spielzeit) fliegen grundsätzlich die Fäuste, dafür reichen schon recht wenige Tasten. Was mit Maus & Tastatur schon erstaunlich gut funktioniert, klappt mit dem Gamepad natürlich nochmal eine Spur besser. Nach jedem Level lassen sich Fähigkeiten durch gesammelte Münzen upgraden und neue Outfits freischalten. Aufgrund des niedrigen Schwierigkeitsgrad braucht man sich hier aber nicht allzu lange aufzuhalten. Ab und an gibt es auch die sogenannten Quicktime-Events, wo es darum geht, die eingeblendete Tastenkombination möglichst schnell zu drücken. Anfangs spassig, später nervig, aber im recht nett anzusehen. Genau wie die feinen Zwischensequenzen, die sich leider nicht überspringen lassen. Dazu gesellen sich auch noch recht simple Geschicklichkeitseinlagen und Zwischengegner, die aber mal überhaupt nichts drauf haben.









Das Spiel sieht wirklich sehr gut aus: Die Animationen und Schauplätze könnten genauso gut aus dem Film stammen, die Figuren selber glänzen durch die absolut gelungene Fell-Darstellung, die man in dieser Form in keinem anderen aktuellen Videospiel findet. Besonders hervorhebenswert zeigt sich das Wasser, was man in dieser Form einer Filmumsetzung dieser Art nicht zugetraut hat. Beim Spielen der PC-Version fiel mir aber ein kleines Ärgernis für Besitzer von Mehrkern-Prozessoren auf, denn diese scheint das Spiel schlicht und ergreifend nicht zu unterstützen. Die Lösung der Ruckeleinlagen ist aber simpel: Einfach das Spiel nur einem Kern zuordnen und schon läuft das Geschehen geschmeidiger als "Nackenschläge" von Kollege Denyo ab, der aber im übrigen keiner Fliege was zu Leide tun würde. Viel einzustellen gibt es sowieso nicht, lediglich Auflösung, Grafikqualität und V-Sync lassen sich regeln. Besitzer der Versionen für Konsole brauchen sich um solche Problemchen nicht zu scheren. Dafür gibs auch hier ab und an einen sichtbaren Grafikabfall mit matschigeren Texturen.



Fazit: Wer den Film kennt, muss das Spiel spielen. Wer den Film nicht kennt, kann auch.

Wertung: 7,4/10

Donnerstag, 10. Juli 2008

Max Payne: Movie-Trailer



Das ist der Trailer zur kommenden Verfilmung des Action-Videospiels Max Payne mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle.

Rockt!

Mittwoch, 9. Juli 2008

Zitronenbomber: Vorsicht beim Dealen mit diesem Käufer auf roteerdbeere.de

Zur Erläuterung: Meine Reaktion ist in BLAU dargestellt, die Mails des Käufers Zitronenbomber in ROT.

Tatort: Roteerdbeere.de, Tatzeit: 17.5. bis ???

Roteerdbeere ist eigentlich das gleiche wie Ebay, wo es aber Hauptsächlich um Ab18 oder Schlimmer :devil: geht. Bin nicht häufig da, aber um mal ein paar Uncut-Sachen gebraucht zu bekommen ist es immer gut.

Jetzt hatte ich eine Auktion laufen, bis 17.5.2008, meine Email mit den Bankdaten zur Überweisung habe ich am 18.5. losgeschickt. Bis 10.6. noch immer nichts eingegangen, hatte den Käufer 3 mal angeschrieben aber keine Reaktion. Dann aber bei der 3. Mail - unter Androhung seelischer Grausamkeiten in Form einer negativen Bewertung die erste Reaktion:

Böser Käufer:
hallo Hallo !!!!!

jetzt kriege ichaber angst zitter bibber !!!

du bist bei roteerdbeere das härteste was europa gesehen hat und wir haben ei eigenes mahnsystem eifach anklicken käufer zahlt nicht und es wird dir wenn der käufer nicht will auch nicht geholfen siehe mal wo rote erdbeere angesiedelt ist

bestimmt nicht in got old germany !!! ich werde die nächsten tage bezahlen und jetzt

merke dir mal immer ruhig bleiben und den ball flach halten und jetzt kannstdu mich nicht mehr negativ bewerten !!!!!!guk s du

Meine Reaktion:
Warum nicht gleich so? Warum keine Reaktion auf die vorherigen Emails? Ist ja wohl klar wenn man fast 1 Monat nix vom Käufer hört dass man dann angepisst ist... Über deine Reaktion jetz kann ich nur mit dem Kopf schütteln...

Böser Käufer:
na ja war nur spaß ich habe heute überwiesen und damit kann mich keier mehr bewerten !!! das leben ist hart und ich bin härter !!!

wenn das spiel da ist lösche ich alles und alles wird gut !!!!!!!!!

Zwischendurch hatte ich eine Lieferungserinnerung in meinem Postfach, obwohl dieser Käufer noch gar nicht bezahlt hatte. Dies macht man aber, weil ich ihn als Verkäufer nicht mehr bewerten kann. Das kam mir spanisch vor und habe habe direkt von roteerdbeere.de das offizielle Mahnsystem aktivieren lassen, in weiser Voraussicht. Es ging aber am gleichen Abend noch weiter:

Böser Käufer:
Hallo Hallo !!!!

ichlasse mich in keine frist setzen ich als ultimetingfighter setzejeder wochenende (zur zeit in belgien solche )

11 Minuten später:

Böser Käufer:
Hallo !!!!

nee digital oder dünne berg

mfg zitronenbomber

Nee im ernst habe ebend meine hauptskLAVIN los geschickt in lack und leder

mit der überweisung !!!! sie hat genau 22 minuten jede darüber bedeutet 10 hiebe !!!

Mfg zitronenbomber 195 cm 135 kg und kein fett

Das Mahnsystem war also ins Rollen gebracht, die erste offizielle Zahlungserinnerung gab ich direkt am 11.6. raus, die 2. Zahlungserinnerung am 18.6. ohne das jegliche Reaktion kam. Am 26.6. kam dann der Zeitpunkt, eine sogenannte FAULE BEERE zu verhängen (sieht nicht schön aus im Profil des "Betroffenen" und bei mehreren wird der Account gesperrt).

Und dann meldet er sich plötzlich wieder, welche Überraschung:

Böser Käufer:
Hallo Hallo !!!!

Was ist denn das für eine aktion faule erdbeeren vergibt man nicht so einfach

überhaupt nicht wenn der käufer so ein bewertungs provil hat und neu ist !!!ich habe dir das geld donnerstag letzte woche überwiesen ist es nicht bei dir angekommen !!

du must wissen was du machst melde dich bitte bei mir und erkläre mir was jetzt werden soll !!!!

Meine Reaktion:
Tja, so ist halt das Mahnsystem von Roteerdbeere, weißte doch und hast es mir sogar noch selbst ans Herz gelegt ;) Habe nach meinen 3 Zahlungserinnerungen und deiner Reaktion darauf das Mahnsystem von Roteerdbeere aktivieren lassen. Auf die erste Mahnung keine Reaktion, auf die zweite Mahnung ebenfalls keine Reaktion und dann gibs halt nach einer weiteren Woche ne faule Erdbeere da bei mir bislang keine Zahlung eingegangen ist. Aber kannst dich ja mit deiner Bank in Verbindung setzen, wenn du ja überwiesen hast kannste das ja ebenfalls auf deinem Kontoauszügen sehen und damit zu deiner Bank gehen und belegen. Wie gesagt, ich warte seit 18.5.2008 auf die Zahlung. Die Erdbeere bleibt so lange drin bis das Geld auf meinem Konto eingegangen ist, die weiteren Informationen zum weiteren Prozedere hast du ja sicher der Email entnommen.

MFG

Am 28.6. ein kurzer Schriftverkehr:

Böser Käufer:
Hallo Hallo !!!!

Ich wollte mal nachfragen ob das geld jetzt eingetrudelt ist ???? ich habe bei der bank

angerufen das erste mal wo ich überwiesen habe hatte ich einen zahlendreher

drinn aber beim 2 mal war alles richtig !!! aber per telefon geben sieeigentlich keine

auskunft !!! Da ich nach einem Motorradunfall im ROLLI SITZE muß ich erst einen

Fahrdienst bestellen wenn ich in die stadt möchte also auch zur bank !!!

Melde dich bitte bei mir !!!!danke !!!!

Meine Reaktion:
Ich gehe am Montag mal gucken, weil ich dann erst mein neues Auto bekomme. Wünsche gute Besserung. Trotz allem hätte die Zahlung viel schneller erfolgen müssen und ich wollte eigentlich nicht zu diesem Mittel greifen bis endlich mal was passiert. Ich verstehs einfach nicht bei einem so guten Bewertungsprofil (obwohl du auch schon ein paar negative hast). Deine vorherigen Emails haben zu einer freundlichen Klärung der Situation leider auch nicht viel beigetragen, das siehst du hoffentlich selbst. Egal, sobald das Geld drauf ist werde ich die faule Erdbeere löschen und das Spiel versenden und diese unendliche Geschichte findet doch noch ihr Ende.

MFG

Müßig zu erwähnen, dass bis hierhin natürlich noch kein Geld eingegangen ist :ugly:

Am 30.6. bzw. nachfolgend 1.7. dann folgendes:

Böser Käufer:
Hallo Hallo !!!!

Nachfrage ob das geld bei dir angekommen ist ???? Ich müßte es wissen sonst muß ich mit meiner bank sprechen !!!!

Also melde dich bei mir !!! danke im voraus !!!

Meine Reaktion:
Ich gehe heute nochmal gucken, kann dir aber nicht vor heute Abend Bescheid sagen...

MFG

Böser Käufer:
Hallo Hallo !!!

Na dann schaun wir mal eigentlich wolltest du am montag mit deinem auto schon nachschauen !!!

Am frühen Abend dann das unverhoffte Wunder: Das Geld war mit dem Überweisungsdatum 30.6. endlich auf dem Konto. Habe es dann natürlich sofort abgeschickt. Ich hätte netterweise sogar auf die negative Bewertung verzichtet, die ich aufgrund seiner fälschlich versendeten Liefer-Erinnerung sowieso nicht hätte vergeben können. Ende gut, alles gut sollte man denken, mitnichten!!!

Denn heute bekam ich eine neuerliche Lieferungs-Erinnerung mit dem Vermerk :Der Verkäufer liefert nicht. Ware ist bezahlt.

Ich hatte langsam so nen Hals, denn der Typ hat mich die Zeit echt nur verarscht, meine Reaktion entsprechend:

Spiel ist seit letztem Montag raus und liegt zu 100 Prozent bei dir schon rum ansonsten wäre das Paket schon wieder zurück bei mir gelandet. Wenn ich eins nicht leiden kann dann sinds Betrüger wie du. Negative Bewertung bekommste übrigens auch noch die Tage, ist ja nicht die erste für dich ;) Schönen Tag noch.

Zwischendurch habe ich den Support von roteerdbeere kontaktiert ob ich diesen Unruhestifter nicht doch noch irgendwie bewerten kann, was mir auch ziemlich schnell gewährt wurde. Aber erstmal die Antwort des Bösen Käufers:

Hallo Hallo !!!

Mit beleidigungen würde ich vorsichtig sein ich habe bis samstag gewartet

und bei mir ist nichts abgekommen

!was negative bewertungen betreffen bei mehr ais 270 auktionen werden immer welche dabei sein !!

Daraufhin vergab ich erstmal die angebrachte Negativ-Bewertung, ich wars endgültig Leid und beendete den Kontakt mit folgenden Worten:

[Naja dann tut dir die eine zusätzlich ja nicht weh. Schönes Wochenende :D

Nur nochmal um das klarzustellen warum du für mich ein Betrüger bist:

- Ende der Auktion: 17.5., 18:45 Uhr - keine Reaktion von dir
- Meine Email mit Übermittlung der Bankdaten: 18.5., 13:30 Uhr - keine Reaktion von dir
- 1. Zahlungserinnerung: 28.5., 12:30 Uhr - keine Reaktion von dir
- 2. Zahlungserinnerung: 05.06, 00:29 Uhr - keine Reaktion von dir
- 3. und letzte Zahlungserinnerung: 10.06., 18:37 Uhr - unverschämte Reaktion von dir, trotzdem mit dem Vermerk, dass du in den nächsten Tagen zahlen wirst, dann am gleichen Tag noch die Lieferungs-Erinnerung (21:02 Uhr) obwohl du überhaupt nicht gezahlt hast nur damit du der negativen Bewertung entgehst = Betrüger!
- Aktivieren des Mahnsystems
- Zahlungserinnerung: 11.06., 00:27 Uhr - keine Reaktion von dir
- 2. Zahlungserinnerung: 18.06, 07:43 Uhr - keine Reaktion von dir
- FAULE BEERE: 26.06., 18:41 Uhr - Reaktion von dir: "i*/ch habe dir das geld donnerstag letzte woche überwiesen" (Anm.: 19.6.)
- Geldeingang am 30.06. (6 Wochen nach Auktionsende)
- Versand des Artikels am 1.7. (ab dem Versand und der Vergabe deiner berechtigten Bewertung ist für mich der Deal abgeschlossen).

/*Von Beleidigung kann also keine Rede sein, das ist nur die realistische Einschätzung deiner Person anhand dieses Deals. Ich weiß auch ganz genau was du für einer bist, denn wenn ich nicht die Faule Beere vergeben hätte würd ich heute noch auf das Geld warten, aber da ging dir erstmal der Arsch ordentlich auf Grundeis.*//*

Wie gesagt für mich ist die Sache abgeschlossen, ein wenig mehr Ehrlichkeit von deiner Seite hätte vielleicht dazu geführt, dass ich auf die Bewertung verzichtet hätte. Aber so kann das natürlich nichts geben, deine potenziellen Geschäftspartner müssen schließlich gewarnt werden, erst recht mit so einer Einstellung, mit der du übrigens nicht mehr lange auf dieser Plattform überleben wirst.

Hier noch abschließend der Text der Bewertung, der ab sofort das Profil des Bösen Käufers schmückt, was er natürlich nicht unkommentiert ließ:

Bewertung: mangelhaft
Vorsicht! Käufer zahlt erst nach 6 Wochen, schickt vorher aber Liefer-Erinnerungen los um der Negativ-Bewertung zu entgehen. Zahlung und Reaktion auf Emails erst nach Verhängung der FAULEN BEERE!
Kommentar Böser Käufer:
schwachmat kann man denken was man will redet sich raus habe bie heute kein spiel bekommen gut das es auch gute erdbeeren gibt !!!

Sonntag, 6. Juli 2008

Evil Dead Regeneration (PC-Review)

Genre: 3rd-Person-Action
Erschienen: 13. September 2005 für PC, PS2 und Xbox
Besonderheiten: In Deutschland nicht erschienen, englische Sprachausgabe

1982: Das Jahr in dem Bruce Campbell, Sam Raimi und Evil-Dead-Filmreihe auf einen Schlag berühmt wurden. Ein gutes Vierteljahrhundert später wurde dann endlich die erste vernünftige Spiel-Umsetzung geliefert, nach den eher grottigen Ablegern Hail to the King und A Fistful of Boomstick.

Wie in den 3 Filmen (und ebenso dem Kurzfilm Within the Woods von 1978) ist die Hauptfigur der draufgängerische Ash Williams, der jeder Gefahr mit einem lockeren Spruch, einer Handfeuerwaffe in der linken Hand sowie der Kettensäge da, wo einst die rechte Hand war, gegenübersteht. Filmfreunde freuen sich über die Originalstimme von Schauspieler Bruce Campbell, der in den freischaltbaren Extra-Schnipseln der Tonaufnahmen und Interviews allerlei Interessantes zum Spiel und eines möglichen vierten Filmteils Preis gibt. Mit ihm schnetzelt ihr - anfangs noch ein wenig hakelig - durch die 10 abwechslungsreichen Schauplätze (z.B. Hütte, Irrenhaus, Wald, Sumpf, Hafen, etc.). Dabei steuert sich das Gemetzel aus der 3rd-Person-Ansicht, ähnlich wie Tomb Raider. Ganz alleine ist Ash diesmal aber nicht: Als Sidekick wurde der kleine Sam integriert, gesprochen von Ted Raimi, ebenfalls ein alter Bekannter der Filmreihe. Sam hat ein kleines Problem, nämlich dass er den Tod magisch anzieht und wirklich durch alle möglichen Todesarten zerfetzt, geplättet und gebraten wird.











An bestimmten Stellen kommt ihr auch nur mit ihm weiter oder kickt ihn mit Ash´s Schusskraft auf die Feinde. Das ist besonders hilfreich bei Feinden auf erhöhten Stellungen, die man mit der Hauptspielfigur nur schwer bis gar nicht erreichen kann. Leider ist Sam nicht sehr stark, bei seinen Abschnitten empfiehlt es sich den Gegnerhorden auszuweichen, da es eh zumeist darum geht durch einen kleinen Spalt einen Hebel zu betätigen um weiterzukommen. Sam stirbt, wie bereits erwähnt sehr oft, das Spiel ist aber erst vorbei wenn Ash das Zeitliche segnet. Dann heißt es zurück zum vorherigen Speicherpunkt, eine freie Speicherfunktion gibt es leider nicht. Jeher ein prägendes Merkmal einer klassischen Konsolenportierung, aber sicherlich nicht das Einzige: Die Steuerung geht besonders zu Anfang nur schwer von der Hand, u.a. auch durch die unglückliche Standardbelegung. Die Tasten liegen einfach viel zu weit auseinander. Habt ihr aber eure Idealkonfiguration gefunden kann das blutige Schnetzeln so richtig losgehen. Im Laufe des Spiels finden sich noch allerlei nützliche Waffen, z.B. ein Raketenwerfer, Shotgun sowie eine verbesserte Kettensäge, ein nützlicher Greifhaken (mit dem sich auch die Gegner ranziehen lassen) sowie eine Art Flammenwerfer. Wer jetzt eine sinnlose Orgie erwartet liegt nur teilweise richtig, denn einige Gegner erfordern schon das geschickte Zusammenspiel der gegegbenen Möglichkeiten, wobei die Standardgegner wirklich strohdumm sind.










Etwas taktisch wirds dann gerade bei vielen der Zwischengegner, die einigermaßen einfallsreich sind, aber ich will hier mal nicht zuviel verraten. Sehr gelungene Cutscenes treiben die kurze Handlung voran (ca. 8 Stunden), diese lassen sich im Nachhinein auch nochmal im Menü einzeln anschauen. Dass die Synchronstimmen absolut passen, habe ich oben bereits erwähnt. Hier und da ein wenig mehr Musik wäre nicht verkehrt gewesen. Der Grafik sieht man seine Konsolenherkunft jederzeit an, dafür sind die Schauplätze zu klein, zu eckig und zu detailarm. Das Kampfsystem ist zeitweise richtig spassig, besonders die Finishing Moves, auch wenn der Grat zur Eintönigkeit schmal ist. Dafür nerven besonders im letzten Spieldrittel aufgesetzte Rätseleinlagen, die nun wirklich nicht hätten sein müssen und eine höhere Wertung verhindern. Trotzdem versprüht der Titel jederzeit den passenden Evil-Dead-Charme. Und das ist es letzten Endes, was das Spiel überraschend empfehlenswert macht.



Wertung: 7,2/10

Donnerstag, 3. Juli 2008

Will Smith ist HANCOCK


Seit dem 03.07.2008 ist ein neuer Superheld in den Deutschen Kinos aktiv. Die Rede ist von Hancock. Hancock (gespielt von Will Smith) hat ein Imageproblem und ein Imageberater soll ihm dabei Helfen, das zu bessern. In weiteren Rollen sind Charlize Theron und Jason Bateman zu sehen.

Trailer:




Splinter Cell: Conviction - Ein kleines Lebenszeichen

Lange war es wohl still. Anfang des Jahres wurde auch gemunkelt das das Game im März 2008 in den Handel kommt. Mittlerweile haben wir Juli, und das Game ist immernoch nicht im handel erhältlich. Hmm, naja. Amazon listet das Game jetzt für den 30.09.2008. Mal schauen ob es diesmal bei diesem Releasedatum bleibt.

Iron Man - Im Oktober auf DVD und Blu-ray

YEAH, der Eiserne Superheld von Marvel wird im Oktober auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. "Iron Man" wird gleich in 2 Editionen auf den Markt kommen. Einmal in der Geschnitten Deutschen Kinofassund und als Ungeschnittenen US Fassung. Die US Fassung geht ca. 4 Minuten länger als die DT Kinofassung. Freut euch also auf den 01.10.2008, denn da wird die DVD im Handel erhältlich sein.

John Rambo - Einzel DVD (Uncut) [Review]

Regie: Sylvester Stallone
Drehbuch: Sylvester Stallone

FSK: SPIO-JK
Lauflänge: ca. 87 Minuten
Genre: Action

DVD Details

Bildformat: 16:9 (2,40:1)
Tonformat:
Dolby Digital 5.1 in Deutsch
Dolby Digital 5.1 in Englisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte

Bonusmaterial

- TV Special + USA Kinotrailer

Inhalt:
„John Rambo“ (Silvester Stallone) führt ein zurückgezogenes Leben im Norden Thailands. An der Grenze des Landes zu Burma wütet allerdings schon seit sechzig Jahren der weltweit längste Bürgerkrieg: der Burmesen - Karen Konflikt. Rambo, der in den Bergen lebt, und seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf selbst gefangener, giftiger Schlangen verdient, hat das Kämpfen jedoch schon lange aufgegeben. Das ändert sich auch nicht als Sanitäter, Rebellen und Flüchtlinge an ihm vorbei durch das vom Krieg zerrüttete Land ziehen. All dies soll sich aber ändern, als eine Gruppe von Missionaren auftaucht und den „Amerikanischen Fluss-Führer“ Rambo bitten, sie den Fluss hinauf zu einem Flüchtlingslager zu führen, da Tretminen die Reise dorthin zu gefährlich macht. Sie wollen den dort lebenden, verfolgten Berg-Stamm Karen mit Medizin, Nahrungsmitteln und Bibeln versorgen. Zögernd willigt Rambo schließlich ein, sie und die anderen Helfer zu führen. Wochen später erfährt Rambo, dass die Missionare nicht vom Flüchtlingslager zurückgekehrt seien, die Helfer aber lebend gesehen worden sind, eingeschlossen in einem Burmesischen Armee-Camp. Obgleich Rambos Abneigung gegen Gewalt immer noch allgegenwärtig ist, weiß er, dass seine Hilfe notwendig.

Kritik:

John Rambo ist Back. Stallone hat bewiesen, dass er mit seinen über 60 noch Filme machen kann. Der Film bietet keine anspruchsvolle Story, aber das sollte in diesem Film auch nicht der Mittelpunkt sein. John Rambo bietet jede menge gewalt. Der Film hatte es auch gerade so durch die SPIO-JK Kontrolle geschafft. Laut einer Statitistik sterben insgesammt 236 Menschen in 87 Minuten. Für manche sind es sinnlose 87 Minuten, aber für die Rambofans sind es 87 Minuten brutale Action. Für Fans von Action und ein wenig Splatter ist dieser Film ein muss. Der restliche Cast ist relativ unbekannt, aber die machen ihre Rolle ganz gut, und können überzeugen.

08/10 Punkten

Fazit:
Meiner Meinung nach ein guter Abschluss der Rambofilme. Leider ist die DVD nicht besonders gut ausgestattet. Daher würde sich der Kauf eher lohnen, wenn ein 10€ Preisschild draufklebt.